Suche
Close this search box.

Bei welchen Beschwerden hilft Holunder?

Holunderstrauch mit reifen Holunderbeeren - Bei welchen Beschwerden hilft Holunder?

Holunder ist in der Pflanzenheilkunde ein echtes Multitalent

Seit Jahrhunderten schätzen die Menschen Holunder als Heilpflanze wegen seiner wertvollen Inhaltsstoffe und der positiven Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden. Dabei sind die Möglichkeiten zur Anwendung von schwarzem Holunder zahlreich – nicht umsonst wird Holunder im Volksmund als Apotheke des Einödbauern bezeichnet.

Holunder: Wertvolle Inhaltsstoffe in Blüten und Beeren

Traditionell sind sowohl die Holunderblüten als auch die Beeren als Heilmittel einsetzbar. Die Holunderblüten enthalten gesunde Pflanzenstoffe und ätherische Öle mit schleimlösenden Effekten. Die Inhaltsstoffe in den Blüten besitzen gesundheitsrelevante Wirkungen, die bei der Behandlung von Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Atemwegsinfekten und Fieber helfen können, wie verschiedene Studien zeigen.

Holunderbeeren enthalten viele Mineralstoffe und Vitamine, die für die Funktion des Immunsystems wichtig sind. In der Pflanzenheilkunde sind vor allem die sekundären Pflanzenstoffe im schwarzen Holunder wertvoll. Ihnen werden neben einer zellschützenden Wirkung auch entzündungshemmende Eigenschaften und eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem zugeschrieben. Australische Forscher konnten diese vorbeugende Wirkung beobachten und fanden heraus, dass die regelmäßige Einnahme von Holunderextrakt die Häufigkeit, Dauer und den Schweregrad von erkältungsbedingten Atemwegserkrankungen verringern kann. Darüber hinaus können Holunderbeeren positive Auswirkungen auf die Herzgesundheit haben, denn sie können den Harnsäurespiegel im Blut senken und den Blutzuckerspiegel verbessern.

Erfahrungen mit Holunder bei Magen-Darm-Problemen und mehr

Neben der bereits in Studien bestätigten Wirkung von schwarzem Holunder berichten einige Anwender nach regelmäßiger Einnahme von Holunderpräparaten von einem generell besseren Wohlbefinden und mehr Vitalität im Alltag. Auch gibt es Erfahrungsberichte, in denen positive Effekte des Holunders auf Magen-Darm-Probleme, Nieren- und Blasenleiden, Schwellungen, Entzündungen und Schmerzen geschildert werden. Weitere denkbare Anwendungsbereiche, insbesondere der Wirkstoffe in Holunderbeeren, sind Schuppenflechte, darmentzündliche Erkrankungen, psychische Beschwerden und Diabetes. Welche Beschwerden Holunder bei diesen und anderen Krankheiten im Einzelnen lindern kann, ist noch nicht endgültig geklärt. Hierzu sind noch weitere Studien erforderlich.

Cornelia Titzmann

Cornelia Titzmann

Sie wollen mehr über Schwarzen Holunder erfahren?

Mehr Erfahren »