Suche
Close this search box.

Wie Holunder Extrakte auf Magen und Darm wirken

Holunderbeeren - Wie Holunder Extrakte auf Magen und Darm wirken

Studien zeigen: Mit Holunder lässt sich das Mikrobiom im Darm positiv beeinflussen

Die im Holunder enthaltenen Inhaltsstoffe können sich neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge auch positiv auf die Magen- und Darmgesundheit auswirken. „Die Wirkung erfolgt vermutlich über das sogenannte Darm-Mikrobiom. Dieses umfasst alle im Darm lebenden Mikroorganismen wie Bakterien, von denen sich sowohl gesundheitsschädliche als auch gesundheitsförderliche Arten im Darm befinden. Letztere sind dafür zuständig, dass der Darm seine Aufgaben erfüllen kann und tragen nebenbei auch zur Aufrechterhaltung der optimalen Funktion des Immunsystems bei“, beschreibt Heilpraktikerin und Holunderexpertin Cornelia Titzmann die Zusammenhänge.

Holunder kann positiv auf das Darm-Mikrobiom wirken

Eine Längsschnittstudie zeigt, dass sich das Mikrobiom im Darm durch Holunderextrakt positiv beeinflussen lässt.[1] Dazu scheinen vor allem die sogenannten Anthocyane beizutragen. Diese Stoffe gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und bremsen das Wachstum der für den Darm ungünstigen Bakterien. Andere Inhaltsstoffe entfalten nach der Aufnahme in den Darm eine entzündungshemmende Wirkung und fördern auf diese Weise die Darmgesundheit.[2]
Doch Holunderbeerenextrakt kann noch mehr: Eine internationale Forschergruppe fand in einer Tierstudie heraus, dass Holunder die Funktion bestimmter Bakterien verbessert, die wichtig für die Darmgesundheit und das Immunsystem sind.[3]

Holunder gegen Verstopfung und Reizdarmsyndrom

Holunderbeeren enthalten zudem viele Antioxidantien und Ballaststoffe. Sie können die Behandlung von Verstopfung unterstützen und einen regelmäßigen Stuhlgang fördern.[4] Auch bei einem Reizdarmsyndrom kann die Einnahme von Holunderextrakt zum Beispiel in Form von Extrakten in Kapselform die Symptome lindern, wie Erfahrungsberichte zeigen. Wissenschaftliche Studien zu möglichen Effekten von Holunder auf das Reizdarmsyndrom gibt es bislang kaum. Es gibt jedoch interessante indirekte Hinweise auf eine mögliche Wirksamkeit: Holunder enthält das antibakteriell wirkende Pektin und viele Polyphenole, die einen positiven Effekt auf das Reizdarmsyndrom haben.[5, 6]

 

(1) Reider, SJ. et al. (2021): Beeinflussung des intestinalen Mikrobioms durch ein Extrakt der schwarzen Holunderbeere – Ergebnisse der ELDERGUT Studie. Z Gastroenterol 2021; 59(08): S. e343-e344.
(2) Anna Olejnik, Katarzyna Kowalska, Mariola Olkowicz, Joanna Rychlik, Wojciech Juzwa, Kamila Myszka, Radosław Dembczyński, Wojciech Białas (2015): Anti-inflammatory effects of gastrointestinal digested Sambucus nigra L. fruit extract analysed in co-cultured intestinal epithelial cells and lipopolysaccharide-stimulated macrophages. In: Journal of Functional Foods, Volume 19, Part A.
[3] Frøkiær, H., Henningsen, L. et. Al (2012): Astragalus root and elderberry fruit extracts enhance the IFN-β stimulatory effects of Lactobacillus acidophilus in murine-derived dendritic cells. In: PLoS One. 2012;7(10):e47878. doi: 10.1371/journal.pone.0047878. Epub 2012 Oct 30. PMID: 23118903; PMCID: PMC3484152.
[4] Picon, PD., Picon, RV. et.al. (2010): Randomized clinical trial of a phytotherapic compound containing Pimpinella anisum, Foeniculum vulgare, Sambucus nigra, and Cassia augustifolia for chronic constipation. In: BMC Complement Altern Med. 2010 Apr 30;10:17. doi: 10.1186/1472-6882-10-17. PMID: 20433751; PMCID: PMC2874511.
[5] Hagan, M., Hayee, BH., Rodriguez-Mateos, A. (2021): (Poly)phenols in Inflammatory Bowel Disease and Irritable Bowel Syndrome: A Review. In: Molecules. 2021 Mar 25;26(7):1843. doi: 10.3390/molecules26071843. PMID: 33805938; PMCID: PMC8036772.
[6] Xu, L., Yu, W., et.al. (2015): Efficacy of pectin in the treatment of diarrhea predominant irritable bowel syndrome]. In: Zhonghua Wei Chang Wai Ke Za Zhi. 2015 Mar;18(3):267-71. Chinese. PMID: 25809332.

Cornelia Titzmann

Cornelia Titzmann

Sie wollen mehr über Schwarzen Holunder erfahren?

Mehr Erfahren »