Suche
Close this search box.

Was Sie über Holunder im Alter wissen sollten

Auf dem Bild ist eine Holunderplantage vor der untergehenden Sonne zu sehen.

Ältere Menschen können von der immunstimulierenden Wirkung von Holunder profitieren

Je älter wir werden, umso mehr lässt die Abwehrkraft unseres Körpers gegen Infektionen nach. Woran liegt das? Mit fortschreitendem Alter ist unser Körper nicht mehr vollständig in der Lage, Antikörper gegen jeden neuen Erreger zu produzieren. Umso wichtiger ist es für ältere Menschen, ihren Körper bei der Immunabwehr zu unterstützen. Das kann zum Beispiel mit Holunder als Baustein in der Ernährung funktionieren. Denn Holunder stärkt nachweislich die Abwehrkräfte und kann den Körper dabei unterstützen, mit Infekten zurecht zu kommen. Genau das ist im Alter von Bedeutung, denn ein älterer Organismus greift vermehrt auf Immunzellen, die sogenannten B-Zellen, zurück, die nach früheren Infektionen entstanden sind. Das wiederum bedeutet im Umkehrschluss, dass der Körper mit neuen Infektionen nicht so gut zurechtkommt.

Holunder kann die Abwehrkräfte im Alter stärken

Es gibt folglich gute Gründe dafür, mit Holunder im Alter gezielt die Abwehrkräfte zu stärken. Wie wirkungsvoll die Heilpflanze als traditionelles Mittel gegen Fieber und Erkältungskrankheiten ist, ist seit Jahrhunderten bekannt. Schon in der Antike kam Holunder als Heilpflanze zum Einsatz. Holunderblüten wie Holunderbeeren stärken – richtig angewendet und zubereitet – die Abwehrkräfte, können antiviral, immunstärkend und entzündungshemmend wirken. Dafür verantwortlich sind zum Beispiel die sekundären Pflanzenstoffe in Blüten und Beeren, die sogenannten Flavonoide. Auch die ätherischen Öle, die Gerbstoffe und die Phytosterine als essentielle Bestandteile menschlicher Zellmembrane zeichnen den Holunder als Kraftpaket für die Abwehr aus. Reife Holunderbeeren sind zudem reich an Vitamin C, Vitaminen der B-Gruppe, Folsäure sowie Mineralstoffen wie Kalium, Phosphor oder Kalzium.

Unser Tipp für die exakte Dosierung: Extrakt aus Holunder

Indirekt kann Holunder zudem aktivierend wirken. Wer raus in die Natur geht, Holunderblüten und -beeren sammelt, sie selbst zu Sirup, Saft oder Gelee zubereitet, bewegt sich an der frischen Luft und strengt Körper und Geist an – das ist besonders im Alter wichtig. Wer sicherstellen möchte, dass er eine konstante und hohe Konzentration der wertvollen Inhaltsstoffe in Holunder zu sich nimmt, kann auf Holunderbeerextrakt zurückgreifen, das in Kapselform erhältlich ist. Die Dosierung lässt sich bei akuten Infekten erhöhen. Studien konnten nachweisen, dass Holunder die Intensität lindern und die Dauer von grippalen Infekten verkürzen kann.

Cornelia Titzmann

Cornelia Titzmann

Sie wollen mehr über Schwarzen Holunder erfahren?

Mehr Erfahren »